weitere Filme

Schlemmen in Hamburgs Landgasthöfen –Ein kulinarischer Bummel mit Rolf Seelmann-Eggebert

Ein Film von Rolf Seelmann-Eggebert
16-10-2009 / 20:15-21:15 Uhr auf NDR3
 

Es mag ein wenig abwegig klingen. Aber mitten in der Weltstadt Hamburg kann man in einem Landgasthaus speisen. Gewiss, Äcker und Weiden sind längst verschwunden. Nur einen Steinwurf entfernt ragt das Altonaer Krankenhaus in den Himmel, unter einem befindet sich die nördliche Einfahrt in den Elbtunnel. Genau dort, in Othmarschen, liegt der Röperhof, ein 1759 gebautes Fachwerkhaus, das die Familie Röper erst verließ, als dem bäuerlichen Betrieb durch das Vorantreiben von Tunnel und Autobahn die wirtschaftliche Basis entzogen wurde. Michael Heveker und Christof Vieider haben den Röperhof mittlerweile in einen sehr gemütlichen Landgasthof verwandelt. Vor allem die alte Tenne, wo früher das Getreide gedroschen wurde, ist bei großen Familienfeiern sehr gefragt.
Rolf Seelmann-Eggebert und sein Team haben in und um Hamburg sechs Landgasthöfe besucht und sich überall, wo sie waren, eine Spezialität des Hauses empfehlen lassen. „Ich selber bin in der Küche eher der Mann fürs Grobe, der Kartoffeln schält, Gemüse putzt und den Abwasch macht,“ sagt Rolf Seelmann-Eggebert. „Aber ich hoffe sehr, dass ich meine Frau überreden kann, das eine oder andere Rezept nachzukochen.“

Abgesehen vom Röperhof in Othmarschen haben die NDR Leute den Dorfkrug in Volksdorf besucht, den Herbstprinzen im Alten Land, die Fürst Bismarck Mühle in Aumühle, den Zollenspieker und das Gasthaus Harms, beide im Süden Hamburgs am Elbufer gelegen. Das Menü, das sie auf diese Weise zusammengetragen haben, besteht aus sechs verschiedenen Gängen : Norddeutschen Tapas als Vorspeise, Hamburger Aalsuppe, Saltimbocca vom Hirsch, Vierländer Ente, einer Fisch Variation sowie Erdbeeren unter der Quarkhaube als Nachtisch.

Die Küchenchefs der sechs Häuser, die ihre Empfehlungen vor der Kamera präsentieren, haben die Rezepte dem NDR auch in Schriftform anvertraut. Sie werden abzurufen sein unter der website www.ndr.de .