weitere Filme

Das unbekannte Paradies – Märchenhafter Solling

Ein Film von Jan Peter Gehrckens
Gefördert mit Mitteln der nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen.
21-04-2009 / 18:15-18:45 Uhr auf NDR3
 

Typen, Tiere, Temperamente- 52000 Hektar Märchenlandschaft, der Naturpark Solling Vogler. Endlose Wälder, wilde Orchideen und tiefe Täler, freilebende Ponys die durch Eichenhaine preschen. Ein Paradies in dem man durchaus hängen bleiben kann, wie der Berliner Hucky Kilian, dessen ursprüngliches Wochenendhaus längst zum Lebensmittelpunkt geworden ist. In einem uralten Fachwerkbau am Fusse des Vogler und direkt an der Weser residiert er mit seiner Familie, handelt mit Antiquitäten, die sich nicht allzu leicht von Trödel trennen lassen, ist mal Wirt in der Forstschänke, mal Touristenführer und hat sich zudem als Rinderflüsterer einen Namen in der Region gemacht. In der natürlichen Ruhe hier hat der weitgereiste Freibeuter des Lebens seine Heimat und sein Glück gefunden. Als Susanne Schröders Mann die Försterstelle im Solling annahm heulte sie und wollte nicht aus der Nähe von Hannover in die Natur ziehen – mittlerweile geht ihr nichts mehr über die neue Heimat im Forsthaus mit dem freien Blick auf die Hänge bei Amelith. Die Exsparkassenangestellte unternimmt und führt Wanderungen im Hochsolling mit seinen vielen Gesichtern und hat den Handel an unsicheren Finanzmärkten mit dem Wissen um den Wert der Natur getauscht, den sie für kommende Generationen schützen hilft.
Besucher führt sie durch das großangelegte Hutewaldprojekt bei Amelith, bei dem man die späten Abkommen der Auerochsen und wildlebende Exmoorponys beobachten kann, die den Eichenwald schützen indem sie die Buchensprossen abknabbern. Sie zeigt Kindern die verwunschene Schönheit des Hochmoores und weckt damit Begeisterung für die Natur. Ganz anders erfährt – und das im wahren Sinne – die siebzehnjährige Svenja den Solling: sie ist eine der wenigen Frauen unter den ungezählten Mountainbikern, die die endlosen Parcous und Trails für ihren Sport zu nutzen wissen. Freiheit empfindet sie, wenn sie mit ihrem Rad über Schotterpfade, überwachsene Wege, Höhenzüge und durch die Wälder donnert. An der deutschen Märchenstrasse liegt dieses kaum gekannte abwechslungsreiche Paradies für Geniesser und Naturfreunde und auch wenn Baron Münchhausen aus Bodenwerder am Rande des Naturparks Solling-Vogler stammt, ist die Schönheit der Region alles andere als ein Lügenmärchen.