weitere Filme

Paradies am Polarkreis -Im Urwald von Nordschweden

Ein Film von Walter Helfer
18-01-2007 / 20:15-21:00 Uhr auf NDR
 

Hoch oben im Norden am Polarkreis liegt der Muddus-Nationalpark, eine der letzten Urlandschaften in Europa. Der ‚Gammelskog‘, der Urwald von Muddus erstreckt sich über 500 qkm, ein unberührtes Paradies voll stiller Majestät und Schönheit. Der Film führt den Zuschauer mit grandiosen Bildern in die Ursprünglichkeit und Weite des Muddus. Jan Stuge arbeitet dort als Parkranger, er sorgt dafür, dass die wenigen Wanderwege im Muddus in Ordnung sind, er registriert ständig den Zustand der Bäume, die bis zu 700 Jahre alt sind und die Spuren der Luchse, Bären, Elche und Vielfrasse. Im kurzen Sommer am Polarkreis benutzt er oft einen Helikopter, um entlegende Stellen im Park zu erreichen, weil die Moorlandschaft sonst kaum zu durchqueren ist. Im langen, dunklen Polarwinter fährt Jan Stuge mit dem Schneescooter durch den vereisten Park. Er möchten seinen harten Job aber mit niemandem tauschen, die Welt des Muddus ist seine Welt.

Dirk Hagenbuch betreibt ein kleines Reiseunternehmen, er bringt Ökotouristen vor allem aus Deutschland in den Nationalpark. Im Winter führt er die Besucher per Ski in die verschneite Wildnis, die Gäste müssen sich für die polare Übernachtung ihr eigenes Igloo bauen – Abenteuer pur. Im Sommer ziehen Dirk und seine Touristen mit Rentieren in den Muddus, ganz im Stil der Sami, der Ureinwohner im hohen Norden Europas.

Zara und Johnny Hallman kämpfen gegen die mächtige schwedische Holzindustrie, die droht, den Urwaldbestand ausserhalb des geschützten Nationalparks abzuholzen. Die beiden befürchten, dass kommerzieller Nutzwald den ‚Gammelskog‘ verdrängen wird.

Jan Stuge, Dirk Hagenbuch und die Hallmans stellen eine Landschaft vor, die zu den letzten Sehnsuchtsräumen für zivilisationsmüde Städter gehört.