Royalty

Magie der Krone – Das Schicksal Großbritanniens

Ein Film von Rolf Seelmann-Eggebert & Ingo Zamperoni
25-12-2010 / 19:15-20:00 Uhr auf DasErste
 

Nach dem Unfalltod von Prinzessin Diana im Sommer 1997 herrscht Aufruhr im britischen Blätterwald. Prinz Charles, jahrelang von der Presse als „Caring Prince“, der Prinz, der sich kümmert, hofiert, wird plötzlich verdächtigt, seinen Söhnen ein schlechter Vater zu sein. Man macht ihn indirekt für den Tod Dianas verantwortlich. Hätte er sich nicht scheiden lassen, so wird argumentiert, hätte es keine Affäre Dianas mit Dodi Al-Fayed gegeben, also auch keinen Unfall in einem Pariser Tunnel. So einen will man nicht mehr als König. Kommentatoren plädieren dafür, statt Charles dessen Sohn William als Thronfolger nachrücken zu lassen. Einige gehen so weit, das Ende der Monarchie zu fordern: Königin Elizabeth II. soll zugleich Elizabeth „die Letzte“ sein.

13 Jahre später hat sich der Sturm gelegt, obwohl die Erinnerung an Diana, die „Königin der Herzen“, in der Köpfen der Briten noch immer lebendig ist. Selbst die Tatsache, dass der Prince of Wales seit 2005 mit seiner langjährigen Freundin Camilla verheiratet ist, sehen ihm seine Landsleute nach. Der Erstgeborene von Prinz Charles, Prinz William, hat zudem erklärt, dass er nie bereit sein werde, den Vater in der Thronfolge zu überspringen. Die Königin, mittlerweile 84 Jahre alt, und der Herzog von Edinburgh, 89 Jahre alt, absolvieren Jahr für Jahr so viele Pflichten, als ob sie 60 wären. Insofern scheint sich das Haus Windsor nach Jahren der Unruhe wieder in einer guten Verfassung zu befinden. Aber es bleiben Fragen. Was spricht eigentlich dagegen, dass eine Königin in Rente geht, wenn viele ihrer „Untertanen“ das bereits mit 60 tun? Welche Akzente wird ein Charles III. setzen? Wird er sich als König politisch einmischen, wie er das bereits heute tut? Ein Teil der Briten wünscht sich einen politisch engagierten Nachfolger der Queen. Andere warnen vor der Konfrontation von Krone und Regierung. Wird Charles noch immer die Nachfolge anstreben, wenn die Königin so alt wird wie ihre Mutter? Queen Mum ist immerhin 101 Jahre alt geworden. Charles würde den Thron dann mit 79 besteigen.

Rolf Seelmann-Eggebert und Ingo Zamperoni versuchen in ihrer Dokumentation, diese Fragen zu beantworten. Doch eine Frage brennt den Briten ganz besonders unter den Nägeln: Wann endlich heiratet Prinz William seine langjährige Freundin Kate Middleton? Das Jahr 2012 scheidet wohl wegen des 60-jährigen Thronjubiläums der Queen und der Olympischen Spiele in London aus. Vielleicht wird es ja 2011 das große Fest geben?